B21F6BB4-1C5E-4341-9402-72115F03EA26 24. März 2022

Bonn bekommt grüne Litfaßsäulen

Nicht nur Bonner Haltestellen haben ein grünes Dach. Auch auf der ersten Litfaßsäule nahe der Haltestelle Beethovenhalle ist jetzt ein begrünter Deckel montiert worden. Die nachhaltige Säule lockt zudem Bienen in ein Insektenhotel.

Nicht nur Bonner Haltestellen haben ein grünes Dach. Auch auf der ersten Litfaßsäule nahe der Haltestelle Beethovenhalle ist jetzt ein begrünter Deckel montiert worden. Die nachhaltige Säule lockt zudem Bienen in ein Insektenhotel. Mit dieser Initiative forcieren Ströer, die Stadt Bonn und die Stadtwerke Bonn Bus und Bahn die Smart City-Partnerschaft. Zwei weitere Litfaßsäulen erhalten ihren Pflanzendeckel und die Bienenunterkünfte am Standort Belderberg / Ecke Kapuzinerstraße sowie an der Rabinstraße nahe der Thomas-Mann-Straße. 

„Ströer stößt mit smarten Kommunikations- und Infrastrukturlösungen den lokalen, nachhaltigen Wandel an. Ziel ist es, Städte bei einer resilienten, umweltfreundlichen Stadtentwicklung zu unterstützen. Begrünungskonzepte sind Teil der Ströer Nachhaltigkeitsstrategie und der kommunalen Zusammenarbeit mit der Bundesstadt und den Stadtwerken Bonn", sagt Alexander Stotz, CEO Ströer Media Deutschland GmbH.

Für Georg Bechthold, Leiter für Kommunikation und Marketing der Stadtwerke Bonn, ist die grüne Säule die logische Fortsetzung des Klimaengagements der Stadtwerke Bonn: „Unsere E-Busse fahren mit grünem Strom. Sie passieren Haltestellen mit begrüntem Wetterschutz. Die Litfaßsäule mit Pflanzendeckel und Insektenhotel erweitert das nachhaltige Portfolio von Bonns nachhaltigen Werbemedien."  

An den Haltestellen wurde Sedum gepflanzt, auf den Säulen kommen weitere Pflanzenarten wie Echter Hauswurz, Lauch und Schafgarbe zum Einsatz für noch mehr Artenreichtum in der Stadt. Die Insektenhotels sind individuelle Nisthilfen für Insekten und Wildbienen. Dabei wurden die Bedürfnisse verschiedener Insektenarten bei Niststrukturen und Rückzugsorte ebenso bedacht wie eine regionale Herstellung – denn die Hotels werden in Zusammenarbeit mit sozialen Einrichtungen gefertigt. 

 

Bildnachweis: © Benjamin Westhoff/Stadtwerke Bonn