B21F6BB4-1C5E-4341-9402-72115F03EA26 08. Juli 2022

Emotion AI-Projekt von TAWNY ausgezeichnet

  • KI
  • Engagement
Weil Mark Zuckerberg seinen Konzern in Meta umbenannt hat, könnte man meinen, das Metaversum hätte etwas mit Facebook zu tun. Hat es auch: Weil es Facebook in seinen Urfesten bedroht. Wie die Nutzer:innen sich das Web 3.0 zurückerobern – und was Marketer Metaverse-fit macht.

Ströer und das Münchner Technologie-Startup TAWNY arbeiten in verschiedenen Testfeldern gemeinsam daran, Maschinen mit emotionaler Intelligenz (Emotion AI) auszustatten, um sie responsiv auf menschliche Zustände und Verfassungen zu gestalten. Für ihre „Emotion Analytics Plattform“ wurde TAWNY nun mit dem Preis der Deutschen Marktforschung ausgezeichnet.

Im Rahmen des Kongresses der Deutschen Marktforschung am 20. und 21. Juni 2022 in Frankfurt am Main hat der BVM Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher den Preis der Deutschen Marktforschung in den Kategorien Innovationspreis, Nachwuchsforscher/in – BVM/VMÖ/SWISS INSIGHTS und Persönlichkeit/Organisation des Jahres verliehen. TAWNY bekam von der Jury den Innovationspreis 2022 überreicht.

Die Jury des BVM erklärt den Sieg von TAWNY wie folgt: "Der Innovationsgehalt der Bewerbung von TAWNY liegt also auf der simultanen Erfassung verschiedener Indikatoren. Das System ist breit einsetzbar und kann zur Analyse ganz unterschiedlicher Stimuli (z. B. Werbespots, Banner, Online-Shops) verwendet werden. Zudem ist die Software eigentlich jedem Marktforschenden als Do-It-Yourself-Tool mit einer erschwinglichen Nutzungsgebühr zugänglich. Somit ist der Impact auf Effizienz und Effektivität der Marktforschung sehr hoch, einem Bewertungskriterium des Innovationspreises. Diese Bewerbung hat die Jury wirklich sehr beeindruckt, TAWNY hat von allen Einreichungen bei allen vier Bewertungskriterien am besten abgeschlossen."

Weitere Infos zu TAWNY erfahren Sie hier im Blog.