B21F6BB4-1C5E-4341-9402-72115F03EA26 13. Juli 2022

Erste Haltestelle mit begrüntem Dach in Krefeld

Krefeld hat jetzt seine erste Haltestelle mit begrüntem Dach: Im Rahmen des barrierefreien Umbaus der Haltestelle „Schicks“ haben die Stadtwerke Krefeld (SWK) und Ströer das Dach des Wartebereichs mit Sedum-Pflanzen begrünt.

Krefeld hat jetzt seine erste Haltestelle mit begrüntem Dach: Im Rahmen des barrierefreien Umbaus der Haltestelle „Schicks“ haben die Stadtwerke Krefeld (SWK) und Ströer das Dach des Wartebereichs mit Sedum-Pflanzen begrünt. „Ströer stößt mit smarten Kommunikations- und Infrastrukturlösungen den lokalen, nachhaltigen Wandel an. Ziel ist es, Städte bei einer resilienten, umweltfreundlichen Stadtentwicklung zu unterstützen. Begrünungskonzepte sind Teil der Ströer Nachhaltigkeitsstrategie und der kommunalen Zusammenarbeit mit unseren Partnern“, sagt Alexander Stotz, CEO Ströer Media Deutschland GmbH. Weitere Haltestellen im Stadtgebiet könnten folgen. Beispielsweise dort, wo es sich anbietet – also gerade in Gebieten, in denen wenig Grün in der Nähe ist und keine Verschattung des Dachs durch Bäume erfolgt.

„Mit dem barrierefreien Umbau der Haltestelle Schicks setzen wir unser Modernisierungsprogramm bei den Haltestellen fort, um den ÖPNV in Krefeld für noch mehr Kunden ohne Hürden zugänglicher zu machen“, erklärt Guido Stilling, Geschäftsführer der SWK MOBIL. Die frisch umgebaute Haltestelle, die sich in unmittelbarer Nachbarschaft zu einer Seniorenresidenz befindet, ist nun als Mittelbahnsteig angelegt und verfügt über ein taktiles Leitsystem für Sehbehinderte. „Außerdem wurde die Fahrgastinformationsanzeige zusätzlich mit einer akustischen Informationsmöglichkeit ausgestattet. Über Lautsprecher können sich Fahrgäste dort nun auch die nächsten Abfahrtzeiten durchsagen lassen“, sagt Dirk Sommerfeld vom Bereich Infrastruktur der SWK MOBIL. Die Haltestelle verfügt über Klappsitze, um am Bahnsteig genügend Abstand für passierende Rollstuhlfahrer oder Kinderwagen zu ermöglichen. Der Einstieg in die Straßenbahnen erfolgt nahezu ebenerdig.

 

Quelle/Bild: SWK